MOIN!

Bio-Gemüse für die Welt! Oder zumindest für Riede, Thedinghausen und Bremen. Wir wollen möglichst vielen Menschen ökologische, regionale und faire Lebensmittel zugänglich machen. Deshalb bewirtschaften wir unseren Betrieb zusammen und demokratisch. Neben unseren Mitarbeitern*innen sind unsere Mitglieder auf dem Hof aktiv; andere kümmern sich um die Verwaltung und Finanzen und wieder andere beteiligen sich zu einem größeren Teil an den Betriebskosten und beziehen einen wöchentlichen Ernteanteil. Im Zusammenspiel aller funktioniert unsere Solawi.

Aktionstag am Sonntag 11. September 2022

Wir wollen mit Euch Kürbisse ernten! Und zwar am Sonntag, 11.09. von 10 bis 16 Uhr.
Kommt vorbei, bringt gerne auch Freundinnen, Nachbarinnen oder Familie mit. Mit einer großen Truppe macht’s oft am meisten Spaß.

Verpflegung
Vor Ort gibt es Wasser und Kaffee/Tee. Wir würden außerdem zusammen Mittag essen. Bringt also gerne etwas für euch oder eine Kleinigkeit fürs gemeinsame Buffet mit.

Mitbringen
Denkt an eine Trinkflasche, ansonsten an Klamotten fürs Ackern, je nach Wetter. Handschuhe und einige Arbeitsschuhe gibt es bei Bedarf vor Ort.

Schreibt uns eine kruze Nachricht (info@das-gruene-zebra.de), wenn Ihr dabei sein wollt.

Wir freuen uns auf einen guten Aktionstag mit Euch!

Impressionen unseres lauschigen Sommerfestes am 28 August 2022 auf unserem Hof.

Anteile zeichnen

Ihr wollt das Frühjahr, den Sommer, Herbst und Winter saisonales Obst und Gemüse aus der Solawi Eures Vertrauens beziehen? Dann habt Ihr jetzt die Möglichkeit, nach der Bietrunde noch einen Anteil zu zeichnen!

Meldet Euch bei Interesse bei mitglieder@das-gruene-zebra.de

Wir freuen uns auf Dich!

Corona & unsere Arbeit auf dem Hof

Das Plenum des GZ aktualisierte am 26. November 2021 unserer Regelungen für den Betrieb auf dem Gärtnerhof Riede. Es gilt:

  • 3-G auf dem Hof: Wenn Ihr Euch auf dem Hof aufhaltet, müsst Ihr entweder geimpft, genesen oder getestet sein.
  • Getestet heißt: Ein tagesaktueller Schnelltest aus dem Testzentrum oder ein Selbsttest vor Ort.
  • Bitte haltet die Abstandsregeln ein und nutzt bei mehreren Personen in den Gewächshäusern immer die Maske (FFP2-/OP-Maske)!
  • Logisch: Mit Erkältungssymptomen nicht auf den Hof fahren!
  • Bei Aktionstagen oder wenn Neue oder spontane Gäste auf den Hof kommen, denkt bitte alle daran, sie auf 3-G und unsere weiteren Regelungen hinzuweisen.
  • Zur Kontaktnachverfolgung nutzen wir Wachstumswende. Tragt Euch bitte vor dem Besuch ein. Zusätzlich liegen Listen aus, auf die sich spontane Gäste eintragen können.
  • Wir hoffen, dass Ihr alle gut auf Euch aufpasst und vor allem gesund bleibt. Auch geimpfte/genesene Personen können das Virus weitergeben, deswegen testet Euch nach Möglichkeit regelmäßig.

Bei Rückfragen meldet Euch gerne (info@das-gruene-zebra.de).

Wir suchen Gemüsegärtner*innen: Stellenausschreibung (PDF)

Hast Du Lust, in einem ökologisch, nachhaltig wirtschaftenden und solidarischen Landwirtschaftsbetrieb (bei uns) mitzuarbeiten, dann schaue Dir gerne unsere Stellenausschreibung an. Bestenfalls hast Du eine formale oder nonformale Ausbildung in der Gemüsegärtnerei oder Landwirtschaft. In unserem vielfältigen Betrieb bieten wir echte Gestaltungsmöglichkeiten, flachen Hierarchien und Aktive, die für die Sache brennen.

Melde Dich gern bei uns!

Ernteanteile 2022

Gemüse satt

Ihr wollt das Frühjahr, den Sommer, Herbst und Winter saisonales Obst und Gemüse aus der Solawi Eures Vertrauens beziehen? Dann ist das sehr einfach!

Als Mitglied unserer Solawi holst Du Deinen Ernteanteil – einen Mix aus unserem frisch geernteten saisonalen Gemüse – jeden Donnerstag in einem unserer zahlreichen Depots in Bremen und umzu ab. Über Nachrichtengruppen und unseren Newsletter bleibst Du auf dem Laufenden. Du bezahlst per Überweisung Deinen Mitgliedsbeitrag, der jedes Jahr im Februar für die kommende Saison bei der Bietrunde gemeinsam beschlossen wird. Damit bist Du eine:r von über 120 Solawi-Mitgliedern und trägst mit unserem genossenschafts-ähnlichen Model den Betrieb. Jederzeit kannst Du zum Gucken und Mitarbeiten auf den Hof kommen; besonders gern an unseren monatlichen Aktionstagen. Verpflichtend ist das aber nicht.

Du möchtest einen Erntanteil zeichnen, dann melde Dich gerne bei mitglieder@das-gruene-zebra.de

Wir freuen uns auf Dich!

Depots

Die Ernteanteile stehen donnerstags ab nachmittags in einem unserer Depots bereit:

  • Riede

Gärtnerhof

  • Thedinghausen

Bahnhofstraße

  • Bremen

Walle – Osterfeuerberg

Neustadt – Klimawerkstatt

Neustadt – L’Epicerie

Viertel – BDP Mädchen-Kulturhaus

Viertel – Cafe Sunshine

Hulsberg – Friedrich-Karl-Straße

Findorff – Münchener Straße

Neue Vahr – Ellener Hof (Quartier wie auch Depot im Aufbau)

Die Zebra-Mitglieder organisieren die Depots selbstverantwortlich

Wir suchen noch weitere Depots, besonders in der Neustadt, im Viertel, in Peterswerder, in Schwachhausen und in Findorff. Habt Ihr Ideen, wo noch ein guter Ort für ein Depot wäre? Weitere Stadtteile für neue Depots in Deiner Nähe kannst Du auch sehr gerne vorschlagen. Sehr gut eignen sich z.B. Garagen, gut zugängliche Gartenhäuser, Kellerräume, Läden oder ähnliches. Meldet Euch gern unter info@das-gruene-zebra.de für Vorschläge und Kontakte!

Alles über unsere Ernteanteile

Als Mitglied unserer Solawi bekommst Du Deinen Anteil der wöchentlichen Ernte; wir teilen Ernterisiko und Ernterfolge. Du bist dann Teil der Solawi Das Grüne Zebra mit unserem Hof in Riede und seiner dahinter stehenden Realwirtschaft.

Als Anteilsnehmer*in bist Du zugleich immer auch Vereinsmitglied, hast ein Mitspracherecht auf der Mitgleiderversammlung und kannst vorschlagen, welche Gemüsesorten angebaut werden sollen und irgendwann einmal in Deinem Anteil landen. Auf der Mitgliederversammlung jeden Februar beschließen wir den Finanzplan für die kommende Saison und besprechen wichtige Entwicklungen in unserer Solawi.

Wir folgen beim Anbau unserer Gemüsekulturen objektiven ökologischen Kriterien: Wir verwenden samenfeste Sorten, verzichten vollständig auf Pflanzenschutzmittel und künstlichen Dünger, wir düngen ausschließlich mit Kompost, Kuhdung und Pferdemist unserer eigenen Tiere.

Über den direkten Anbau hinaus bemühen wir uns, nachhaltig mit den Ressourcen Wasser, Boden und Energie umzugehen.

Als Solawi der Mitgliede ist die Praxis unseres Anbaus transparent für alle: Unser Biogemüse ist wirklich 100 % Biogemüse! Unser Betrieb steht unter der Aufsicht des Kontrollvereins Ökologische Landwirtschaft e.V.. Unsere Pflanzen, pflanzliche Erzeugnisse sowie die Tiere sind nach der EG-Öko-Verordnung für landwirtschaftliche Betriebe zertifiziert (DE-ÖKO-022).

Interesse an einem Ernteanteil? Schreib uns an:

mitglieder@das-gruene-zebra.de

Verein

Die Solawi denen, die sie tragen und auf ihr arbeiten

Die Solawi Das Grüne Zebra gehört ihren Mitgliedern. Träger unseres Hofes, der Vertriebsstuktur und unseres Personals ist unser Verein Das Grüne Zebra – Solidarische Landwirtschaft in Riede e.V. . Alle Menschen, die sich in der Solawi engagieren und/oder einen Anteil beziehen, sind Vereinsmitglieder und somit Mit-Betreiber*innen unseres Betriebes. Bewusst haben wir uns für diesen Weg der gemeinschafts-getragenen Solidarischen Landwirtschaft entschieden, weil unser Betrieb Das Grüne Zebra eben nicht nur Lieferant von Biogemüse ist, sondern eine Alternative zur marktbasierten Ökonomie darstellt.

Am 20. Mai 2021 gründeten 23 Zebras unseren Verein und gaben damit unserem Projekt eine Rechtsform, die uns als demokratisch organisierten Produktionsbetrieb eine gute Fortentwicklung auf dem Gärtnerhof Riede möglich macht.

In unseren Strukturen streben wir transparente und flache Entscheidungswege an. Nur durch die Übernahme von Verantwortung der/des Einzelnen und eine breite gemeinschaftliche Zusammenarbeit konnten wir das Zebra auf seine vier Füße stellen. Auch wenn wir professioneller werden, sehen wir es als Aufgabe aller Beteiligten an, Fachwissen zu teilen und uns selbst im ökologischen Landbau weiterzubilden. Wir freuen uns, dass der Hof zum Treffpunkt und Lernort für viele Fragen der praktischen Ökologie in Alltag und Politik geworden ist. Auch wenn wir in unserer ökologischen Nische wirtschaften, sehen wir uns als Teil eines sozialen und ökologischen Prozesses zur Stärkung einer gemeinwohlorientierten Wirtschaft. Wir haben auf unserer Solawi die Produktionsbedingungen unserer Lebensmittel selbst in der Hand und wollen mehr Menschen finanzierbares ökologisches Essen zur Verfügung stellen.

Du willst mitmachen? Hier findest Du unseren

Bitte sende uns Deinen unterschriebenen Mitgliedschaftsantrag als Mail (mitglieder@das-gruene-zebra.de) oder per Post.

Teil einer Bewegung

Als Grünes Zebra sind wir Teil des Netzwerkes der Solidarischen Landwirtschaften im deutschsprachigen Raum. Mit hunderten anderer Solawis tragen wir zur Erhaltung und Förderung einer nachhaltigen, bäuerlichen Landwirtschaft bei. Erzeuger*innen und Verbraucher*innen sind meist beides in einer Person, umgehen den Zwischenhandel und schaffen so die Grundlage für eine fairere und ökologische Landwirtschaft.

Wir freuen uns, unseren kleinen Teil zu einem Paradigmenwechsel in der Landwirtschaft beizutragen!

News

Kontakt

Bei Fragen und Interesse erreichst Du uns immer per Email:

info@das-gruene-zebra.de

Das Grüne Zebra – Solidarische Landwirtschaft in Riede e.V.

Gärtnerhof Riede
Kaiserdamm 14A
27339 Riede

Anfahrt von Bremen:

Mit dem Rad:

Den Deich entlang Richtung Arsten. An der Wehrstraße am Ende des Werdersees dem Deich Richtung Dreye folgen. Ihr unterquert die Autobahn- und Eisenbahnbrücken. Immer auf dem Deich bleiben, der ihm zweiten Teil auf den Namen „Deichverteidigungsweg“ hört. Am Steinbruch fahrt ihr von der Weser weg, landeinwärts auf dem Radweg entlang der Straße nach Südweye. Kurz vor Südeweye biegt ihr links Richtung Riede ab und folgt dem Plattenweg bis Ihr in Riede seid. Unsere Hof befindet sich am Südwestlichen Ortsausgang an der Allee Kaiserdamm.

Mit dem Bus:

VBN Bus Linie 750 | Bremen – Thedinghausen. Der Bus fährt vom Hbf Bremen über Riede nach Thedinghausen, mit diversen Zustiegsmöglichkeiten in Bremen. In Riede ist die nächste Haltestelle an der Gärtnerei der Ausstieg Riede Ortsmitte. Dort folgt Ihr der Bruchstraße Richtung Westen. Die letzte Straße vor dem Ortsausgang links ist der Kaiserdamm.

Mit dem Auto:

Nach Riede fahren, im Dorf an der Bushaltestelle Ortsmitte, rechts in die Bruchstraße einbiegen. Letzte Straße vor dem Ortsausgang links ist der Kaiserdamm.

Wir befinden uns hier:

8,92925° E

52,95951° N

UTM (WGS84)